30.05.2020 Corona Update

Hallo liebe Mitglieder und Eltern,
zu Beginn meines Updates möchte ich Dominik Lauck vom NDR zitieren, da er auch unsere Meinung zur Studie widerspiegelt: „Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind Kinder wohl keine bedeutsamen Treiber für Übertragungen. Nach bisherigen Erkenntnissen stecken sich Kinder vor allem bei Erwachsenen an. … Studienergebnisse sind kaum auf den Alltag übertragbar, da Schulen und Kitas während der meisten Untersuchungen geschlossen waren.“ Dennoch halten wir eine Öffnung der Schulen und Kitas für sinnvoll.

Entsprechend der Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten vom 22. Mai 2020, ist der Trainingsbetrieb ab dem 02. Juni in geschlossenen Hallen unter strengen Auflagen wieder gestattet. Entsprechend der Auflagen haben wir ein Hygienekonzept ausgearbeitet und angefangen, uns auf den Trainingsbetrieb in der Halle vorzubereiten.

Unsere Trainingsfläche ist 276m² groß. Entsprechend §1 Abs.2a müssen wir 40m² je Schüler / Trainer zur Verfügung stellen, sofern wir uns „frei“ in der Halle bewegen wollten. Dies bedeutet eine maximale Teilnehmerzahl von 6 Schülern und einem Trainer in unserer Halle, wenn wir die Laufwege ohne Matten mitzählen.
Bei stationärem Training, jeder bleibt das ganze Training über auf seiner Position von ca. 1m², könnten wir in der ganzen Halle verteilt ca. 25 Schüler mit 2 Trainern trainiern.
Bei allen Trainingsübungen müssen weiterhin ein Abstand von 1,5m zwischen allen Beteiligten bestehen bleiben, ein Partnertraining von Würfen, Festlegern, usw. ist somit weiterhin nicht bzw. nur unter Familienmitgliedern gestattet. Eine Reduzierung des Abstandes wäre auch mit Maske nicht zulässig und die Trainingsinhalte müssten gegenüber dem Onlinetraining weiter reduziert werden.
Da die Judomatten als Trainingsgeräte gezählt werden können, müssen diese nach jeder Trainingseinheit gereinigt/desinfiziert werden. Eine zusätzliche privat mitgebrachte Yoga-Matte oder Handtuch halten wir aufgrund unserer Trainingserfahrungen im Kampfsport, eher für eine Stolperfalle als für ein Hilfsmittel.

Beim Budokids-Training (3-6 Jahre) sehen wir ein konsequentes Beibehalten der Position als unmöglich und vor allem auch nicht als gewünscht, da das Budokids-Training auch dazu dienen soll, den vorhandenen Bewegungsdrang auszuleben.
Im Jugendtraining (6-12 Jahre) des Ju-Jitsu haben wir aktuell über 30 Teilnehmer online, Tendenz steigend. Hier wäre ein Training der kompletten Gruppe innerhalb der Halle, aufgrund der Auflagen, nicht möglich.

Die aktuell beste Alternative für größere Gruppen stellt für uns weiterhin das Online-Training dar. Als Vorteil sehen wir das deutlich größere persönliche Platzangebot im Gegensatz zu 1m² in der Halle und der Entfall des zusätzlichen Ansteckungspotentials sowie eine mögliche Quarantäne auf Anordnung des Gesundheitsamtes. Als Nachteil sehen wir dagegen eine gewisse notwendige Affinität zur digitalen Kommunikationstechnik.

Nach längerer Beratung im Trainerteam sowie der Abwägung aller Möglichkeiten und Konsequenzen, haben wir uns für Gruppen mit mehr als 10 Teilnehmern, vorerst gegen ein Training in der Halle entschieden.
Gruppen bis maximal 10 Teilnehmern können im Bambusgarten oder in der Halle unter Einhaltung des Hygienekozeptes und den entsprechenden Auflagen trainieren. Die Teilnahme wird in einer Teilnehmerliste dokumentiert.

Wie erwähnt, ist diese Entscheidung vorläufig. Am 15. Juni findet eine Besprechung der Bühler Vereinsvorständen zu diesem Thema statt.
Um bei den nächsten Diskussionen, auch in den Trainersitzungen ein besseres Stimmungsbild unserer Mitglieder zu erhalten, haben wir folgenden Fragebogen vorbereitet und möchten Euch bitten, Euch hierfür 2-3 Minuten Zeit zu nehmen. Gerne stehen wir Euch auch per E-Mail oder in den entsprechenden Gruppen für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Ihr könnt Euch sicher sein, dass wir dieses Thema nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern sehr aktiv an der Ausarbeitung und Durchsprache der möglichen Konzepte arbeiten.

Bitte haltet noch ein bisschen durch und bleibt gesund.
Euer Vorstands- und Trainerteam


Danke, dass Ihr Euch kurz Zeit für unsere Umfrage nehmt. Um ein möglichst vollständiges Bild der Wünsche und Beweggründe unserer Mitglieder zu erhalten und es ggf. mit Euch und den verantwortlichen Trainern durchsprechen zu können, möchten wir Euch bitten, auch die optionalen Felder vollständig auszufüllen. Einige haben wir zu Pflichtfeldern gemacht, um eine Verzerrung der Daten zu verhindern. Eine anonymisierte Eingabe von Daten in den Namensfeldern hat Einfluss auf die Gewichtung der Informationen. Chuck Norris und Bud Spencer fallen bei uns also weniger ins Gewicht als Euer echter und zur Abteilung passende Name, klingt unglaublich, ist aber so 😉

Ausgewählter Wert: 0
0 = nehme nicht teil / 1 = sehr verbesserungswürdig / 10 = hervorragend
Print Friendly, PDF & Email